Neues von LOKALKLANG

LOKALKLANG 'klingt' weiter ... in Buchform! Wir haben zum Abschluss eine Publikation herausgebracht, die das Auftaktsymposium dokumentiert und weitere Texte veröffentlicht, u.a. die Beiträge der aktuellen LITERATUR UPDATE-Preisträger. "LOKALKLANG - TEXTE. Volksmusik in E und U" können Sie direkt bei uns für 10 € bestellen (Pressemitteilung).

Lokalklang in ...

Burghausen - Gemeinsam musizierten Schüler mit Django
3000, den bayrischen Gypsies aus dem Chiemgau, am 25.Juni:

 

django 3000

 

„Kulturklang“ lautete zwei Tage später das Motto eines abwechslungsreichen Konzertabends ...

Weiterlesen: Lokalklang in ...

Lokalklang in ...

Landshut - an die 500 Personen feierten und tanzten dort beim Volksmusikpicknick, das vom Kulturreferat des Bezirks Niederbayern als Höhepunkt der Musizierreihe "Spiel mit!" veranstaltet wurde. (www.volksmusik-niederbayern.de)

 

LOKALKLANG  LOKALKLANG  LOKALKLANG

 

Fotos: Peter Litvai  

Literatur Update 2014 - die Preisträger

Gwydion Enbarr überzeugte mit seinem Mundart-Text "Hoam" auf Waidlerbairisch.  

 

 LOKALKLANG

 

Gwydion Enbarr zum Thema Heimat:

Was ist "Heimat" für mich?
- in erster Linie wenig greifbar und nicht nur ortsgebunden.
Heimat ist die Heimat des Kopfes - Regensburg
Heimat ist die Heimat meiner Emotionen - der Bayerische Wald
Heimat ist die Heimat meiner Seele - Schottland
...und Heimat ist auch Sprache, Musik und Kunst, Gefühle, Gerüche, Gedanken
Und Heimat sind Menschen.
Deswegen ist nahezu jede Form, mich auszudrücken, eine Beschäftigung mit der Heimat und eine Hommage an sie - weil Heimat ein Teil meinerselbst ist, die so bewusst und gegenständlich wird.

Weiterlesen: Literatur Update 2014 - die Preisträger

Literatur Update 2014 - die Preisträger

Alke Stachler näherte sich dem Thema Heimat und der Landschaft um Augsburg herum über die Werke von Paul Klee.

LOKALKLANG

"Das Schreiben ist für mich mehr als ein Hobby. Spätestens im Literatur-Studium ist es zum festen Bestandteil meines Lebens und Atmens geworden. Es ist für mich die spannendste Ausdrucksform, und insbesondere die Lyrik bietet schier unerschöpfliche Möglichkeiten, zu experimentieren und das Sprachmaterial, mit dem man arbeitet, immer wieder neu zu entdecken. Visuelle Kunstformen wie beispielsweise die Malerei sind sicherlich unmittelbarer, vielleicht impulsiver zugänglich als Sprache, aber es ist gerade die Doppelbödigkeit, die mich an Sprache so fasziniert. Und das sicherlich noch sehr lange tun wird."

Ihr Wettbewerbsbeitrag: Texte zu Werken von Paul Klee  

Weiterlesen: Literatur Update 2014 - die Preisträger

Zum Thema: Klang-Collage von Julia Mihály

Die Stimmkünstlerin und Sound-Designerin Julia Mihály stellte für das Auftaktsymposium in Würzburg die Klang-Collage "LOKALKLANG FFM" zusammen. Wie Frankfurt am Main für sie klingt? Hören Sie selbst: 

Literatur Update 2014 - die Preisträger

Tobias Roth gehört auch 2014 mit seinem Beitrag "Zwiefacher" wieder zu den Preisträgern der Literaturstiftung Bayern!

LOKALKLANG

Foto: © Hans Praefke

Tobias Roth über das Schreiben:
„Die Elemente der Literatur kennen keine Abnutzungserscheinungen, ganz im Gegenteil: Mit jedem neuen Sonett wird das Sonett reicher und anziehender, mit jeder neuen Blumenmetapher die Blumenmetaphorik, wenn nur die Reflexion geleistet und als ästhetischer Mehrwert spürbar gemacht wird, dass sich das neue Sonett und die neue Blume in einem Flöz aus Sonetten und Blumen befinden. Entschiedene Auskunft ist hier nicht zuviel verlangt (denn dass sich Dichter irgendwie für etwas interessieren oder etwas spannend finden, das wissen wir ad nauseam). Der Garten hat keine Begrenzung, die Wollust kein Ende, wenn wir es nicht selbstquälerisch abschnüren. Aristophanes und Horaz sind genauso tot, aber lebendig wie Giovanni Pontano und Thien Tran. Begegnung und Gespräch, was sonst."
Aus: Tradition. Gänge um das Füllhorn. Edition Poeticon im Verlagshaus J.Frank, hg. v. Asmus Trautsch, Berlin 2013, S.44f.

Sein Wettbewerbsbeitrag: Zwiefacher   

Weiterlesen: Literatur Update 2014 - die Preisträger

Literatur Update 2014 - die Preisträger

Vier weitere Autoren und Autorinnen wurden zusätzlich zum Träger des 1. Preises von der Jury als nominelle Preisträger der Literaturstiftung Bayern ausgewählt - auch diese sollen mit ihren Texten hier vorgestellt werden:

LOKALKLANG

Antonia Spohr veröffentlicht seit 2008 Kurzgeschichten und Erzählungen, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde. Hauptberuflich arbeitet sie als Redenschreiberin und Trainerin für Unternehmerpersönlichkeiten in ganz Süddeutschland. Zudem ist sie Dozentin für Rhetorik und Kreatives Schreiben an der Universität Ulm.  

Seit einigen Jahren steht sie regelmäßig mit ihrer Lesereihe „Frau Spohr liest vor" auf der Bühne. Mehr dazu unter http://www.frau-spohr-liest-vor.de/

Weiterlesen: Literatur Update 2014 - die Preisträger

Programmauswahl 23. - 27. Juli

Mittwoch, 23. Juli 2014

 

München
GRAD RAUS. Monacensia im Wirtshaus – Musik und Literatur
Preisklasse
mit: Niederbayerischer Musikantenstammtisch | Die Singermaschin | Oansno
20 Uhr, Wirtshaus am Bavariapark
Theresienhöhe 15, 80339 München
Eintritt frei

Weiterlesen: Programmauswahl 23. - 27. Juli

Lokalklang in ...

Ingolstadt - hier macht die Stadt Musik ... im wörtlichsten Sinne: Angestellte der Stadt Ingolstadt, die sich sonst privat treffen, um Musik zu machen, traten im Programm IngolStadtMusik im städtischen Museum für Konkrete Kunst auf - so auch die Polizeiband Unisono

 

LOKALKLANG 

Literatur Update 2014 - die Preisträger

Paul Klambauer überzeugte die Jury von LITERATUR UPDATE 2014 und gewann den Wettbewerb der Literaturstiftung Bayern mit dem diesjährigen an LOKALKLANG angelehnten Thema "Heimatklänge. Heimat klänge".
Lesen Sie hier seine Reaktion und den ausgezeichneten Text "Grenzgegend".

LOKALKLANG

  "Ich freue mich außerordentlich über den ersten Preis des Literatur-Update Wettbewerbs und besonders über die Gelegenheit, meine Arbeit beim Erlanger Poetenfest vorstellen zu können. Da es sich bei dem prämierten Werk um einen Liedtext handelt, wird es dort eine Präsentation im Singer/Songwriterstil geben. Bei der Vertonung meiner Texte arbeite ich in der Regel eng mit befreundeten Musikern zusammen. Dieser Teil des Entstehungsprozesses ist für mich besonders faszinierend, weil der Text erst durch die Instrumentalisierung seine endgültige Atmosphäre erhält."

Weiterlesen: Literatur Update 2014 - die Preisträger

Lokalklang in ...

Herzogenaurach - "Daheim im Dialekt - come and join! LIEBE in Liedern und Dexdn" hieß es am Samstag, den 19.07.. Unter der Leitung von Dr. Gerald Fink sangen die Chöre HerzoSingers und HerzoVokal lokale und internationale Liebeslieder, der fränkische Mundartautor Helmut Haberkamm gab einige seiner Gedichte zum Besten, die wiederum, vertont von Dr. Fink, gesungen wurden. Über 100 Besucher ließen sich bei hochsommerlichen Temperaturen von den Herzogenauracher Klängen begeistern.

 

herzogenaurach lokalklang auswahl 2  LOKALKLANG

 

Die Nordbayerischen Nachrichten berichteten: "Die hellen und dunklen Seiten der Liebe besungen"

 

Zum Thema: "Heimatlieder aus Deutschland"

... ein Projekt von Mark Terkessidis und Jochen Kühling zur Vielfalt von eingewanderten lokalen Klängen in Deutschland, das von Berlin aus mit Heimatabenden durch Deutschland tourt - u.a. heute (18.07.2014) in Augsburg!  

 

 

Worum geht's? Um einen Beitrag zur kulturellen Geographie der Migration in Deutschland. Am Anfang stand die Sammlung von Liedern der Ersten Generation der Gastarbeiter in Deutschland und der DDR, die heute noch von Nachkommen gesungen werden oder von diesen aufgenommen werden. In einem zweiten Schritt wurden ausgewählte Lieder von elektronischen Musikern neu bearbeitet und veröffentlicht. Mit dem "Heimatabend live" mit Berliner Chören und Bands kommt die musikalische Vielfalt der Einwanderer nun bundesweit auf die Bühnen ...

 

Alle Infos zum Projekt: www.heimatliederausdeutschland.de

Weiterlesen: Zum Thema: "Heimatlieder aus Deutschland"

Programmauswahl 16. - 22. Juli

Mittwoch, 16. Juli 2014

 

München
GRAD RAUS. Monacensia im Wirtshaus – Musik und Literatur
Howling Zapf – eine Familienzusammenführung
Sasebo | Josef Zapf | Feitstanz | Andreas Koll
20 Uhr, Fiedler und Fuchs, Voßstr. 15, 81543 München
Eintritt frei

Weiterlesen: Programmauswahl 16. - 22. Juli

Lokalklang in ...

Marktheidenfeld - „Marktheidenfeld klingt" hieß es am Sonntag, 6. Juli 2014, unter Leitung von Thomas Grön im Stadtgärtchen am Oberen Mainkai.

 

LOKALKLANG LOKALKLANG 

 

Auf der Bühne der von Dr. Klaus Silbernagel konstruierten Konzertkuppel musizierten vier Musik-Ensembles aus dem Mainstädtchen im Rahmen des „Lokalklang"-Festivals, die in solcher Form noch nie zusammen aufgetreten waren.

Weiterlesen: Lokalklang in ...

Literatur Update 2014

2014 ging es im Wettbewerb der Literaturstiftung Bayern in Anlehnung an LOKALKLANG um HEIMATKLÄNGE und um die Frage, wie HEIMAT KLÄNGE. Paul Klambauer  überzeugte die Jury und wird mit dem ersten Preis ausgezeichnet - die Juryvorsitzende Nora Gomringer zu seinem Text:   
„Der Autor Paul Klambauer, aufgewachsen in Oberösterreich, seit 2013 als Liederautor und Dramaturg unter anderem für den Ingolstädter Musiker Stefan Leonhardsberger beschäftigt, hat für die Heimat keine Verklärung, sondern den geraden Blick.

Weiterlesen: Literatur Update 2014

Lokalklang in ...

Würzburg - "So seltsam es klingen mag: Was das Würzburger
„lokalklang“-Symposium auslöste, fühlte sich tatsächlich ein wenig
nach WM-Sommer 2006 an. ..." 
Wie die Journalistin Katja Tschirwitz zu dieser Einschätzung kam, können Sie in ihrem schönen Bericht über "Aufgetaktet - zur lokalen Musik in U und E" in der Neuen Musikzeitung nachlesen: Die Volksmusik gewinnt an Akzeptanz   

 

Aufgetaktet

Lokalklang in ...

Neuburg a.d. Donau - Ob Chiemgauer Dreher oder Wattentaler Masolka, zur Musik der Schanzer Tanzbodenmusi und unter Anleitung des Tanzleiters Erich Utz übten sich die Neuburger im Garten des Stadtmuseums im Volkstanz.

 

DSC01009  DSC01007


Auch IN-TV war vor Ort:
www.intv.de/lokalklang-stadtmuseum-neuburg-zeigt-sonderausstellung-61375/

Programmauswahl 9. - 15. Juli

Mittwoch, 9. Juli 2014

 

Burghausen
Hoamat – Werke von Ming Wang
Ein Sommerkonzert der Musikschule
mit: Kinderphilharmonie Burghausen, Kinder aus dem Klassenmusizieren an Grundschulen, Chöre und Ensembles der Musikschule Burghausen, Petra Stump und Heinz-Peter Linshalm an der Klarinette, Leitung: Philipp Walcher
19 Uhr, Stadtsaal Burghausen, Stadtplatz, 84489 Burghausen
Eintritt frei

Weiterlesen: Programmauswahl 9. - 15. Juli

Programmauswahl 2. - 8. Juli

Donnerstag, 03.Juli 2014

 

Coburg
Vokalbrasserie
Weltmusikalische Kost
Chor "Unerhört!" | Musikverein Stadt Rödental
19.30 Uhr, Kongresshaus Rosengarten
Berliner Platz 1, 96450 Coburg

 

Weiterlesen: Programmauswahl 2. - 8. Juli

Zum Thema: 3 Fragen an ... Coconami

 

LOKALKLANG

 

Seit einigen Jahren leben Sie in München, Sie sind ursprünglich aus Japan. Was bedeutet für Sie der Begriff Heimat? Wo ist Heimat?

Miyaji: Ja, ich lebe schon 17 Jahre hier in Deutschland, die meiste Zeit in München. Für mich bedeutet Heimat natürlich nicht nur der Ort, wo man herkommt, sondern wo, was und von wem man stark beeinflusst worden ist. Diese Heimat stützt mein Leben wie die Lehne des Stuhls, auf dem man sitzt.

Nami: Meine Heimat ist eigentlich Japan, wo ich geboren und aufgewachsen bin, aber ich denke, Heimat ist das, was ich in meinem Herz spüre, egal wo ich mich befinde.

Weiterlesen: Zum Thema: 3 Fragen an ... Coconami

Lokalklang in ...

Marktheidenfeld

 

Marktheidenfeld singt! – Zehn Chöre aus der Stadt und den Stadteilen sangen am 10. Mai bei einem Konzert der Bürger-Kultur-Stiftung. Der Höhepunkt: Ein gemeinsamer Schlussauftritt von rund 260 Sängern aus allen beteiligten Chören unter Leitung von Thomas Grön.

LOKALKLANG LOKALKLANG

Weiterlesen: Lokalklang in ...

Zum Thema: "Wo der Haferlschuh drückt"

... überschreibt Heiner Effern seinen Artikel in der Süddeutschen Zeitung am 24. Juni 2014, in dem er Diskussionen in der Trachtenszene rund um einen geplanten Auftritt von LaBrassBanda in den Blick nimmt:  http://sz.de/1.2012036 

Programmauswahl 25. Juni - 1. Juli

 

Mittwoch, 25. Juni 2014

 

Friedberg
Daktarimba
African Jazz – Original Music – Fascination in Sound and Groove
20.30 Uhr, Marienplatz, 86316 Friedberg
12,50 €

Weiterlesen: Programmauswahl 25. Juni - 1. Juli

Zum Thema: 3 Fragen an ... David Saam

 

LOKALKLANG


Was verstehen Sie unter Volksmusik? Was bedeutet sie für Sie?
Als mein Kollege Christoph Lambertz und ich im Jahre 2003 den ersten Antistadl in Bamberg veranstalteten, hatten wir auf das Plakat geschrieben: „Volxmusik ist Rock ʼnʼ Roll!" Einerseits wollten wir uns durch die Schreibweise mit x von den Klischees der volkstümlichen Schlagersoße, andererseits aber auch von einem aus unserer Sicht arg verknöcherten, engstirnigen Umgang mit traditioneller Musik abheben.
Und trotzdem ...

Weiterlesen: Zum Thema: 3 Fragen an ... David Saam

Programmauswahl 18. - 24. Juni

Freitag - Sonntag, 20. – 22. Juni 2014

 

Nürnberg
Marimba Festiva Events 2014
Gemeinschaftshaus Langwasser
Glogauer Str. 50, 90473 Nürnberg
Eintritt frei

Weiterlesen: Programmauswahl 18. - 24. Juni

LOKALKLANG in ...

Bobingen - dort drehte sich am vergangenen Wochenende alles rund um die Musik!

 

"Alla Turca" war das Motto beim deutsch-türkischen Folkloreabend
am Samstag, den 14. Juni:

LOKALKLANG LOKALKLANG LOKALKLANG 

 

Am Sonntag, den 15. Juni, hieß es "Bobingen singt, sing mit!" 
Viele Gesangswillige folgten der Aufforderung:  

LOKALKLANG LOKALKLANG

Fotos: Ingeborg Anderson

 

Ingeborg Anderson berichtete in der Schwabmünchner Allgemeinen:

Alla Turca / Bobingen singt

 

Lokalklang in ...

München - dort wurde GRAD RAUS geschuhplattelt und gesungen!  

 

LOKALKLANG  LOKALKLANG

In der Gaststätte Rumpler traten die Schwuhplattler auf ...
und Coconami begeisterte das Publikum im Café Hüller.

 

LOKALKLANG   LOKALKLANG

 

Das weitere Programm von GRAD RAUS - Monacensia im Wirtshaus finden Sie hier.

Fotos: © Münchner Stadtbibliothek, Eva Jünger

Programmauswahl 11. - 17. Juni

 

Donnerstag, 12. Juni 2014

 

Pfaffenhofen a.d. Ilm
Matthias Schriefl: Six, Alps & Jazz
Kölner Voralpenjazz
21 Uhr, Künstlerwerkstatt Pfaffenhofen
Münchener Str. 68, 85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

 

Weiterlesen: Programmauswahl 11. - 17. Juni

Lokalklang in ...

 

Würzburg - "Aufgetaktet - zur lokalen Musik in E und U" hieß es dort zum Auftakt von LOKALKLANG. Der Journalist Christian Muggenthaler war vor Ort und berichtet in der Bayerischen Staatszeitung:

 

LOKALKLANG

 

Quelle: Bayerische Staatszeitung, Nr. 23, 6. Juni 2014 - www.bayerische-staatszeitung.de

Zum Thema: 3 Fragen an ... Serkan Özkan

 

LOKALKLANG


Sie sind Gewinner des Wettbewerbs creole – Globale Musik aus Bayern. Was verstehen Sie unter globaler Musik? Können Sie Ihren Musikstil beschreiben?

Unter Globaler Musik verstehe ich verschiedene Kulturen aus allen Ländern dieser Welt, daher auch Weltmusik.
Ich befinde mich ständig auf einer Reise, immer mit anderen Musikern mit verschiedenen Wurzeln, mit verschiedenen Richtungen, mit ganz neuen Spieltechniken und ganz neuen Kompositionen. Bei jedem neuen Projekt versuche ich, etwas zu entwickeln, was noch nie gemacht wurde – auch was das Saz (Baglama) spielen betrifft natürlich.

 

Gibt es besondere lokale Klänge, die Sie geprägt haben?

Immer wieder gab es Klänge, die mir unter die Haut gingen – aber ich bin selbst auf der Suche nach einem neuen Klang.

Weiterlesen: Zum Thema: 3 Fragen an ... Serkan Özkan

Zum Thema: drumherum und Mundart-Festival

LOKALKLANG setzt bayernweit musikalische Impulse und reiht sich zugleich ein in eine Liste langjähriger und traditionsreicher Festivals, die lokale Klänge schon immer zu ihrem Programm machten - mit viel Platz für Neues und Altes, Traditionen und Brüche, für Bayerisches und Klänge aus aller Welt.

Gerne weisen wir Sie auf die aktuellen hin:

LOKALKLANG   LOKALKLANG

In diesen Tagen starten drumherum - das Volksmusikspektakel in Regen (5. - 9. Juni), das sich der überlieferten regionalen Musikkultur in all ihren Ausprägungen verschrieben hat, und das 12. Mundart-Festival Regensburg (7./8. Juni) mit Mundartkünstlern aus ganz Bayern.

 

Programmauswahl 4. - 11. Juni

Freitag, 6. Juni 2014

 

Neuötting

Herbert Pixner Projekt & Manuel Randi "QUATTRO"
Finest handcrafted music from the alps
20 Uhr, Stadtsaal Neuötting
Ludwigstr. 62, 84524 Neuötting
VVK 26 €, erm. 23 €, AK 28 €, erm. 25 €

Weiterlesen: Programmauswahl 4. - 11. Juni

Zum Thema: 3 Fragen an ... Marlene Eberwein



LOKALKLANG

Sie stammen aus einer traditionellen Musikerfamilie – war so der Weg, selbst Musikerin zu werden, in gewisser Weise schon vorgezeichnet?
Diese Frage kann ich uneingeschränkt mit „ja“ beantworten. Ich bin mit dem für mich schönsten „Lokalklang“ aufgewachsen, nämlich dem kompakten und perfektionierten Klangkörper der „Dellnhauser Musikanten“.

Gibt es besondere lokale Klänge, die Sie geprägt haben?
Ja, der Zwiefache, gesungen wie gespielt, ist gewissermaßen das Markenzeichen unserer Familie geworden. Dieser Rhythmus hat mich geprägt; er wurde zu meiner inneren musikalischen Uhr. Sie spielen mit Ihrer Formation „eberwein“ traditionelle Volksmusikstücke in neuem Gewand, spielen mit und an den Grenzen der Musikstile – wie es ja auch in der sog. Neuen Volksmusik weit verbreitet ist.

Weiterlesen: Zum Thema: 3 Fragen an ... Marlene Eberwein

Programmauswahl 28. Mai - 4. Juni

Mittwoch, 28. Mai 2014

 

Nürnberg
Eröffnung der kurdischen Kulturtage
Konzert mit SILAN und Koma Renge Nu
19 Uhr, Villa Leon
Schlachthofstraße / Philipp-Koerber-Weg 1, 90439 Nürnberg


Samstag, 31. Mai 2014

 

Coburg
Heimat ist Vielfalt
Texte von der Coburger Schreibwerkstatt
Im Rahmen der Aktion „StadtLesen"
14 Uhr, Albertsplatz
96450 Coburg

Weiterlesen: Programmauswahl 28. Mai - 4. Juni

Lokalklang in ...

Erlangen - "Tanz in Park" hieß es am 25. Mai. Und wie dort getanzt wurde ... zu französischer Tanzmusik von Cassis, unter Anleitung von Carsten Distler und bei herrlichstem Wetter:


lokalklang    kgD 9893 


Lokalklang     Lokalklang

 

Fotos von Karin Günther, weitere Impressionen von Barbara Bothe:
http://barbara-bothe.de/Tanz-im-Park 

Zum Thema: "Heimattrend oder Folkloretupfer? Volksmusik auf Festivals" - ein Artikel von Ulrike Zöller

Ulrike Zöller begab sich auf die Suche nach alpinen Heimatklängen auf deutschen und internationalen Festivalbühnen, früher und heute. Lesen Sie hier ihre umfassende Bestandsaufnahme vom drumherum bis zum TFF Rudolstadt.   


Quelle: zwiefach. Musik - Kultur - Lebensart. Ausgabe Mai/Juni, 3 - 2014

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von zwiefach - www.zwiefach.de

Lokalklang in ...

Pfaffenhofen a.d. Ilm - der bayerische Poetry Slam "Gstanzl RMX" und das Kneipenfestival "UMANAND" - hier war einiges los am vergangenen Wochenende (16./17. Mai).

Alle Poetry-Slam-Beiträge können Sie hier nachhören
- so auch vom Gewinner Sigi Haiplik.

Manfred Habl war vor Ort und filmte:



Auch bei UMANAND war er dabei:

 

mehr Videos, Bilder und Texte:
Gstanzl RMX, UMANAND

Programmauswahl 21. - 27. Mai


Mittwoch, 21. Mai 2014

 

Coburg
„Jugend schreibt" 2014
Lesung zum Wettbewerb „Heimat – Daheim"
15 Uhr, Stadtbücherei Coburg
Herrngasse 17, 96450 Coburg

 

Viechtach
Schlaf- und Wiegenlieder
Offenes Singen mit Veronika Keglmeir im Rahmen der Reihe SPIEL MIT!
16–18 Uhr, Babyzentrum Viechtach, Mönchshof-Apotheke
Mönchshofstr. 46, 94234 Viechtach
Anmeldung unter Tel. 09942/21 21

Weiterlesen: Programmauswahl 21. - 27. Mai

Lokalklang in ...

Geisenfeld - "Sommergfui" ist dort das Motto der LOKALKLANG-Reihe.



Auftakt war am Samstag, den 17. Mai, auf dem Wochenmarkt, wo Coconami - eine Woche zuvor noch bei Aufgetaktet in Würzburg - die Zuschauer mit ihren ganz eigenen Klängen begeisterten.

 

LOKALKLANG in ...

München - GRAD RAUS Monacensia im Wirtshaus - Musik und Literatur heißt es in verschiedenen Cafés und Gaststätten in München.

Den Anfang machten am 15. Mai "Starke Frauen" in der Realwirtschaft Stragula. Michaela May las Texte von Bayerischen Schriftstellerinnen wie Lena Christ, Keto von Waberer und Emerenz Meier. Maria Reiter begleitete sie am Akkordeon.

 

     
© Münchner Stadtbibliothek, Eva Jünger


Das weitere GRAD RAUS Programm:
www.lokalklang.de/index.php/orte (15 - München)

Zum Thema: "Volksmusik" - ein Film von Annette Hopfenmüller

Beim Auftaktsymposium zu LOKALKLANG stellte der Volkskundler und Musiker Andreas Koll (s)eine bayerische Volksmusikgeschichtsschreibung vor - einige der vorgestellten Musiker und Persönlichkeiten kommen auch im Film "Volksmusik" von Annette Hopfenmüller zu Wort.  
Schauen Sie rein: Freitag, 16. Mai 2014, 17 Uhr, im Bayerischen Fernsehen (Wiederholung am Samstag, 17. Mai 2014, 12.30 Uhr)
www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/programmkalender/sendung805084.html

 

Weiterlesen: Zum Thema: "Volksmusik" - ein Film von Annette Hopfenmüller

Programmauswahl 16. - 20. Mai

Freitag, 16. Mai 2014

Neuötting
Unterbiberger Hofmusik „Bavaturka"
20 Uhr, Stadtsaal Neuötting
Ludwigstr. 62, 84524 Neuötting

Weiterlesen: Programmauswahl 16. - 20. Mai

Lokalklang in ...

Coburg - "Heimatabend?! Brauchts des?" fragte die Stadtbücherei Coburg und lud am 12. Mai zu einem Abend mit Musik und Texten ein. Wie die Antwort ausfiel?
Dieter Ungelenk von der Neuen Presse war dabei und berichtet (zum Vergrößern den Artikel anklicken):  



Quelle: Neue Presse Coburg, 14. Mai 2014 -  www.np-coburg.de

Es ist Aufgetaktet

Mit anregenden, beeindruckenden und außergewöhnlichen Konzerten, Vorträgen und Gesprächsrunden startet am vergangenen Wochenende in Würzburg das bayernweite Musikfest LOKALKLANG. Herzlichen Dank an alle Beteiligten! 


Hier gibt's ein paar Impressionen:

 

 
Boxgalopp spielen zum Auftakt auf!

mehr Bilder Es ist Aufgetaktet

Aufgetaktet

- zur lokalen Musik in U und E
9. - 11. Mai 2014 in Würzburg

Herzliche Einladung zur Auftaktveranstaltung von LOKALKLANG!
Anmeldungen - auch zu Programmteilen - sind noch möglich.

 

 


Freitag, 9. Mai 2014

Hochschule für Musik Würzburg, Hofstallstr. 6 - 8, 97070 Würzburg

18.00    Festivaleröffnung mit Boxgalopp 
18.15    Begrüßung
             Grußwort: Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates
18.45    Boxgalopp und Empfang mit kleinem Imbiss
19.30    Einführung in das Konzert
20.00    Sinfonie-Konzert mit Auftragskomposition von Yasutaki Inamori

Samstag, 10. Mai 2014
Museum im Kulturspeicher, Oskar-Laredo-Platz 1, 97080 Würzburg

09.30    Zusammenkommen
10.00    Begrüßung und Einführung in die Tagung
10.15    Volksmusikgeschichtsschreibung – ein improvisierter Vortrag
             Andreas Koll
11.30    Panel 1: Heimat überkreuzt - E plus U 
             Andreas Hofmeir, Musiker (u.a. La Brass Banda), Prof. für Tuba am 
             Mozarteum Salzburg
             Yasutaki Inamori aus Japan/Köln.  KomponistIn des Auftaktkonzerts
             Jürgen Königer, Kulturmanager, Künstlerischer Leiter des
             Hafensommers Würzburg
             Dagmar Golle, Musikredakteurin und Moderatorin Bayern 2-Heimatsound
             Moderation: Prof. Kilian Moritz, Hochschule für angewandte Wissenschaften
             Würzburg-Schweinfurt 
14.30    Neu Verwurzelt
             Gesprächskonzert mit den Komponisten Klaus Hinrich Stahmer und
             Hans Schanderl
             Interpreten: Gilbert Yammine (Libanon) – Qanun, Hans Schanderl (Berlin) –
             Santur, Andreas Winkler (Chemnitz) – Violine,
             Thomas Bruder (Chemnitz) – Violoncello
16.30    Verortete Stimmen  
             Kunst-Wissenschaft-Performance
             Elena Ungeheuer und Julia Mihály
             Moderation: Dagmar Golle, Bayern 2
20.00    Konzert mit Coconami

Sonntag, 11. Mai 2014
Museum im Kulturspeicher, Oskar-Laredo-Platz 1, 97080 Würzburg

10.00    Chor der Kulturen der Welt - ein Praxisbericht
             Vortrag mit Musik, Barbara Morgenstern, Musikerin
11.30    Panel 2: „Demokratie muss gesungen werden“ (J. Beuys)
             Prof. Dr. Friedhelm Brusniak, Inhaber des Lehrstuhls für Musikpädagogik,
             Julius-Maximilians-Universität Würzburg
             Nora-Eugenie Gomringer, Autorin, Performerin und Direktorin Internationales 
             Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg
             Barbara Morgenstern, Musikerin
             Jörg Süßenbach, Goethe-Institut, Leitung des Bereichs Musik
             Moderation: Theo Geißler, Herausgeber Neue Musikzeitung   
14.00    Führung durch das Museum im Kulturspeicher
             Dr. Marlene Lauter, Leitung Museum im Kulturspeicher 

Anmeldungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Fax 0841/3051868


Freitag – Sonntag, komplette Veranstaltung (Tagungsgebühr/Essen und Getränke 90 € - inklusive Karte für das Sinfoniekonzert)

Teilbuchungen:
Freitag, 18 Uhr (Konzertkarten Sinfoniekonzert direkt über Mainfranken Theater www.theaterwuerzburg.de)
Samstag, 9.30 – 13 Uhr (Tagungsgebühr 10 €)
Samstag, 14.30 – 18 Uhr (Tagungsgebühr 10 €)
Samstag, 20 Uhr (Konzertkarten Coconami 10 €)
Sonntag, 10 – 13 Uhr (Tagungsgebühr 10 €)

Programm

 

Literatur Update

... widmet sich 2014 ebenso den lokalen Klängen. 
Zusammen mit der Literaturstiftung Bayern suchen wir unter dem konjunktivisch-utopischen Titel HEIMATKLÄNGE - HEIMAT KLÄNGE Liedtexte, Lyrik, Kabarett- oder Slam Poetry-Texte, die in der Tradition des politischen Lieds/des volkstümlichen Brettls einen frischen Blick auf die Gesellschaft und die damit verbundenen Heimatgefühle werfen - von AutorInnen bis 35 Jahre mit biografischem oder Werksbezug zu Bayern, Einsendefrist ist der 31. März 2014. Wir freuen uns auf die Beiträge!
zur Ausschreibung

 

Neues von LOKALKLANG

Musik sucht Heimat ...
Herzlich Willkommen auf der Website von LOKALKLANG!

Ab 2014 finden Sie hier Neuigkeiten rund um das Thema LOKALKLANG im Blog,
den Veranstaltungskalender für das Musikfest von Mai bis Juli und mehr ...

 Fotos: Dorothea Schubert und Beate Zollbrecht (AdBK Nürnberg)

LOKALKLANG

Wie klingen unsere Städte? Und was hat Musik mit Heimat zu tun?

 

25 bayerische Städte widmen sich im Sommer 2014 dem LOKALKLANG,
dem Festival der Neuen Volks- und Weltmusiken. Mit vielfältigen Veranstaltungen
- von Konzerten über Mundartlesungen bis zu Gesangs-Flashmobs - will LOKALKLANG
die gesamte Bandbreite musikalischer Praxis in Bayern feiern. LOKALKLANG wird
Heimatklänge vorstellen und mit neuen Klängen Heimat schaffen. An jedem Ort
verbindet sich regionale Musik mit Weltmusik, Traditionelles mit Rock und Pop
und neue Sounds erklingen in "E" und "U". Zu urbayerischen Klängen spielen
ungewohnte Instrumente auf und die Sprachen vermischen sich.
Es wird gemeinsam getanzt, musiziert und gesungen – nicht nur im Bierzelt,
sondern auch auf öffentlichen Plätzen.
Konzept  

 

Unter Presse finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen und das Logo zum Download.

 

Haben Sie Fragen oder Projektvorschläge? Wir sind gerne für Sie da (Impressum)!